Kanton Zug baut Härtefallmassnahmen weiter aus

Der Regierungsrat passt die Voraussetzungen für die Härtefallmassnahmen an, um der Zuger Wirtschaft noch besser helfen zu können.

Coronavirus: Bundesrat verlängert und verschärft Massnahmen

Neu gilt ab Montag, 18. Januar eine Home-Office-Pflicht, Läden für Güter des nicht-täglichen Bedarfs werden geschlossen, private Veranstaltungen und Menschenansammlungen werden weiter eingeschränkt und der Schutz von besonders gefährdeten Personen am Arbeitsplatz wird verstärkt.

Was tun, wenn ein Angehöriger stirbt?

Jeder Todesfall ist ein Einschnitt in das Leben der Angehörigen und stets mit Aufgaben und Verbindlichkeiten verbunden.

Anpassungen bei Mitarbeiterbeteiligungen

Die Aktualisierung zum Kreisschreiben Nr. 37 «Besteuerung von Mitarbeiterbeteiligungen wurden publiziert.

Multifaktor Authentifizierung (MFA) als Sicherheitsbestandteil von Microsoft / Office 365

Wie versprochen das Follow-Up zum Newsbeitrag «Microsoft 365 – 4 Gründe wieso Sie sich als KMU für Microsoft 365 entscheiden sollten»

Kanton Zug plant eine Ergänzung der Härtefallunterstützung

Der Bundesrat plant an seiner Sitzung vom 18. Dezember weitergehende Massnahmen zu beschliessen, sollte sich die Lage weiter verschlechtern.

Einführung Chat auf redIT Webseite – Mitarbeitende sind live für Sie da!

Neu können die Besucher auf der redIT.ch Webseite auch über Chat in Echtzeit mit redIT kommunizieren.

Kanton Zug nimmt Gesuche für Härtefälle ab sofort entgegen

Der Regierungsrat hat heute die COVID-19-Härtefallverordnung verabschiedet und damit die Voraussetzungen für die finanzielle Unterstützung geschaffen.

Personalvorsorge und demografischer Wandel

Mit der Wahl der beruflichen Vorsorgelösung entscheiden Unternehmer nicht nur über ihre eigene Zukunft, sondern vor allem auch über jene ihrer Belegschaft.

Bieten Sie Ihren Mitarbeitenden Sabbaticals an?

Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitsnehmer wünschen sich für eine gute Work-Life-Balance regelmässige Auszeiten. Für mehr Infos lesen Sie unseren Blog.