Gewerbeverband Kanton Zug

Neuer modularer Lehrgang Allgemeinbildung für Erwachsene im gewerblich-industriellen Bildungszentrum Zug (GIBZ)

Eine gute Allgemeinbildung bildet die Basis für die berufliche Entwicklung und den gesellschaftlichen Status. Im gewerblich-industriellen Bildungszentrum Zug (GIBZ) können Erwachsene ihr Wissen auffrischen, es vertiefen oder sich ihre Vorkenntnisse für eine Grundausbildung anrechnen lassen.

«Eine fundierte Allgemeinbildung hilft uns, die Veränderungen in einer zunehmend komplexen Welt der Globalisierung, Digitalisierung, Migration und des sozialen Wandels besser zu verstehen. Das gewerblich-industrielle Bildungszentrum Zug (GIBZ) bietet einen individualisierten einjährigen Lehrgang Allgemeinbildung für Erwachsene an. Neu und einmalig an diesem Lehrgang ist die Möglichkeit, sich bereits erworbenes Wissen anrechnen zu lassen», erklärt Beat Wenger, Rektor am GIBZ. In der Schweiz können gemäss Längsschnittstudie TREE (Transitionen von der Erstausbildung ins Erwerbsleben) rund 10 % der Arbeitnehmenden im Alter von 30 Jahren keinen Berufsabschluss nachweisen. Gleichzeitig verlangt der Arbeitsmarkt nach mehr Fachkräften. Mit der sogenannten Nachholbildung wird die Erlangung eines Eidgenössischen Berufsattests (EBA) oder Fähigkeitszeugnisses (EFZ) merklich erleichtert.

Die verkürzte Bildung – der effiziente Weg zum Berufsabschluss
Immer mehr Betriebe offerieren ihren Mitarbeitenden die Möglichkeit, einen Berufsabschluss nachzuholen. Langjährige Angestellte können sich ihre Berufserfahrung, respektive die erworbenen Fähigkeiten, im Validierungsprozess anrechnen lassen. Zusätzlich können sie heute auch das obligatorische Schulfach Allgemeinbildung bereits vorab prüfen lassen. Erwachsene, die einen Berufsabschluss anstreben und über ein gutes Allgemeinwissen verfügen, können sich dieses vor Beginn des Grundbildungslehrgangs in einer sogenannten Anrechnungsprüfung für einzelne Module testen lassen. Beat Wenger freut sich: «Per Schuljahresbeginn im August 2018 haben sich bereits über 50 Personen angemeldet». Die jeweils anerkannten Module werden angerechnet und der Unterricht derselben muss nicht besucht werden. Der Modullehrgang Allgemeinbildung für Erwachsene wird als Teilabschluss für das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis ausgewiesen. Die insgesamt neun Module umfassen Bereiche wie Recht & Ethik, Produktion & Konsum oder Globalisierung und Verantwortung. Kandidatinnen und Kandidaten die im Kanton Zug wohnhaft sind, bezahlen kein Schulgeld, sofern sie mit dem Lehrgang einen Teilabschluss zu einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis erlangen.

Allgemeinbildung für Erwachsene ist trotz iPad + Co. wichtiger denn je
«Auch wenn man heute Informationen überall und schnell abrufen kann, braucht es dennoch ein Grundwissen. Sei es Smalltalk oder Businesstalk – wer eine gute Allgemeinbildung hat, kann in Gesprächen mithalten, ohne dauernd auf dem Smartphone nachschauen oder schweigend zuhören zu müssen», ist Beat Wenger überzeugt. Allgemeinbildung ist nach wie vor Wissen, das man im täglichen Leben braucht. Je breiter das Allgemeinwissen, desto einfacher kann man vernetzt denken und sich eine eigene Meinung bilden. Der Lehrgang richtet sich somit nicht nur an Erwachsene, die einen Berufsabschluss nachholen wollen, sondern grundsätzlich an alle, die Interesse an einem fundierten Allgemeinwissen haben.

Weitere Informationen:

Lehrgang Allgemeinbildung für Erwachsene am GIBZ

Der Lehrgang startet jährlich im August nach den Schulsommerferien und dauert ein Jahr. Anmeldung und Informationen: www.kursprogramm.info/abu

GIBZ Gewerblich-industrielles Bildungszentrum Zug

Baarerstrasse 100

6300 Zug