Medienmitteilung – Coronavirus: Zuger Regierung prüft Stützungsmassnahmen für KMU

Die drastischen Massnahmen des Bundes im Zusammenhang mit dem Coronavirus treffen die Wirtschaft und insbesondere kleine Unternehmen hart. Der Zuger Regierungsrat prüft deshalb schnelle Massnahmen zur Stützung der Betroffenen.

Je nach Branche erleidet der Umsatz auf unbestimmte Zeit massive Einbussen oder bricht sogar komplett weg. Während Arbeitnehmende in der Regel durch Lohnfortzahlungen und Sozialversicherungen einigermassen abgesichert sind, verfügen Selbständigerwerbende und Kleinbetriebe über kein Auffangnetz.