Hilfe in der Coronakrise – Konsumenten und Gewerbe erfreuen sich an den zwei neuen Portalen von Help.ch

Als Hilfe gegen die Coronakrise hat Help.ch in den letzten Wochen zwei neue Internet-Portale entwickelt und aufgeschaltet. Konsumenten und Geschäfte erfreuen sich deren Informationen und Funktionen.

Die zwei neuen Portale wurden gut angenommen.

Help.ch hilft schnell und unkompliziert. Alle Funktionen werden den betroffenen Geschäften und Betrieben kostenlos und ohne Verpflichtungen zur Verfügung gestellt. Zusätzlich unterstützt eine
Werbekampagne auf den Portalen Business.help.ch, Essen.ch, Help.ch, Kunstkulturportal.ch, Nightlife.ch, Reisebuero.ch und Salons.ch die Aktion.

Sehen Sie auch das folgende Video, welches die Portale und deren Funktionen kurz beleuchtet.
https://www.youtube.com/watch?v=MMXXa3pP-GU

business.help.ch
Das Portal «business.help.ch» vereinfacht es den Schweizer Konsumenten die geöffneten Geschäfte in ihrem Ort zu suchen. Nach Eingabe des Ortsnamens werden alle verfügbaren Geschäfte und Betriebe gelistet. Bekannte eingeschränkte Öffnungszeiten werden ebenfalls publiziert. Die Daten werden kontinuierlich durch die Help.ch-Redaktion geprüft und ergänzt.

supportyourbusiness.help.ch
Einfache Unterstützung für Schweizer Geschäfte und Betriebe bietet das Portal «supportyourlocal.help.ch». Bereits sind über 7’500 Geschäfte verfügbar. Ein Kunde kann mittels Kauf
eines Gutscheins ein zur Zeit geschlossenes Geschäft unterstützen. Somit können Betriebe auch während der aktuell andauernden Ladenschliessungen Umsätze erzielen.

Alle Eintragungen, Ergänzungen und Mutationen durch die Geschäfte sowie der gesamte Gutschein Verkaufsprozess werden kostenlos angeboten. Es ist geplant, die Portale in angepasster Form auch nach Aufhebung des Lockdowns weiter zu betreiben.